SUP KAHOLO 14 - Stand-Up-Paddleboard von CLC USA

Sperrholz, mit Glasgewebe und EPOXY beschichtet
Hersteller:         Silvio Lutz
                            Unterstützung: Biber Boote Schweiz, R. Anneler, Büren an der Aare, Schweiz

Ergebnis

Motivation

Bau eines Prototyps zur Ermittlung von Schwierigkeitsgrad und Rahmenbedingungen beim Eigenbau von Paddle Boards.
Erstellung und Verifizierung einer Arbeitsanleitung für den Serienbau.

Voraussetzungen

Bereitschaft, vorhandene und neu zu erwerbende Fertigkeiten auf ein zu Beginn noch unbekanntes Produkt anzuwenden.

Beschaffung

Bauplan und Bauanleitung

Den Bauplan in Originalgrösse und die Bauanleitung in amerikanischem Englisch bezogen wir von der Firma CLC Boats in den USA. Eine Projekt- und eine Arbeitsanleitung in Deutsch haben wir selbst geschrieben.

Baumaterial

Aus Effizienzgründen wurde der komplette Spantensatz fertig zugeschnitten von CLC Boats in den USA gekauft. Diese Firma lieferte auch den Zapfen und die Schläuche für das Atemloch (Druckausgleich bei Temperaturschwankungen), lösungsmittelfeste Schwammpinsel von guter Qualität und den für das Verkleben und Spachteln mit Epoxy benötigten Holzschliff.

Das restliche Baumaterial wurde bei verschiedenen Firmen in der Schweiz gekauft. Dasselbe gilt für alle benötigten Werkzeuge und Hilfsmaterialien.  

Bau

Im Bau ...

Baubeginn 10. Juli 2014, Fertigstellung xx. Juli 2014, Bauzeit nn Stunden

Galerie

Die Galerie kann mehrere Seiten umfassen. Die Links zum Blättern befinden sich am Ende der hier gezeigten Bilder.

Beschreibung

Das Board wurde mit einem Bausatz der Firma Berger Boote in Deutschland gebaut. Der Hauptsächliche Nutzen eines Bausatzes besteht darin, dass alle Teile wirklich genau mit einer computergesteurten Maschine geschnitten werden. Das ermöglicht nicht nur einen recht sorgenfreien Bau. Es erspart einem zusätzlich eine ansehnliche Menge an nicht gerade inspirierender Arbeit für die Vorbereitung des eigentlichen Baus. Wenn man das nicht äusserst sorgfältig macht, dann wird man unweigerlich Probeleme beim bauen bekommen. Und oft ist dann auch das Endergebnis nicht gerade begeisternd.

Ich denke, dass die vorliegende Bildstrecke einen recht guten Eindruck davon vermittelt, wie man ein solches Board baut. Nach dem Bau wird die Aussenseite noch mit Glasgewebe und Epoxy beschichtet, anschliessend glatt geschliffen und klar oder farbig lackiert. Da die Gestaltung und die Ausstattung eines solchen Boards eine sehr individuelle Angelegenheit ist, verzichte ich hier darauf, auf diese Fertigstellungs-Arbeiten näher einzugehen. 

Weitere Informationen findet man in der Bauanleitung von CLC Boats (in Englisch) oder in der Bauanleitung von Berger-Boote Deutschland.

Interessenten, die eines oder mehrere dieser Boards z.B. mit einer Gruppe von Jugendlichen bauen möchten, können eine genau für diesen Zweck erstellte, sehr detaillierte professionelle Bauprozess-.Beschreibung von Biber-Boote Schweiz bekommen. Der Preis dafür ist Verhandlungsache.

Erfahrungen und Erkenntnisse

Ein solches Board kann man in einer Woche im Rohbau fertigstellen. Es gibt daran nichts, was man mit etwas Sorgfalt beim Arbeiten und ein ganz klein wenig handwerklichem Geschick - das man sich auch beim Bau erwerben kann - nicht hinbekommt.

Weiterführende Informationen

Website Herausgeber / Inhalt

Stiftung Arbeitsgestaltung

Stiftung Arbeitsgestaltung, Berchtoldstrasse 3, 8610 Uster

Bessere Chancen für Ihre Zukunft
Abklären, Fördern, Integrieren, Beschäftigen

RiK Modellbau

RiK-Modellbau, Kläger AG, Schulstrasse 4, 9607 Mosnang, Schweiz
Umfassendes Angebot an Leisten und Hölzern für den Modellbau

Swiss Composite

Suter Kunststoffe AG, Fraubrunnen, Schweiz
Umfassende Auswahl an Flüssigkunststoffen, Faserverbundwerkstoffen, Werkzeugharzen, Modelliermassen, Harzen, Härtern, Klebern, Glas- Kevlar- Aramid- und Carbon-Geweben und Bändern, Fasern, Werkzeugen, Lacken und Beschichtungen für den Bootsbau

Diese Seite weiter empfehlen

Oeko-Travel Organisation, Kirchweg 4, 3294 Büren an der Aare, Schweiz
info@oeko-travel.org

Content Management System Weblication GRID